Bad Birnbach

Sonntag. 10. August, bis Freitag, 15. August 2014

Nach wilder 160km Fahrt über Landstraßen vom Salzkammergut nach Niederbayern, sind wir gegen 20.00 Uhr in Bad Birnbach auf dem Arterhof angekommen. Die Rezeption hatte schon geschlossen, jedoch kann man für 10,– € inkl. Strom auch ganz gut auf dem Parkplatz vor dem 5-Sterne-Kur-Campingplatz übernachten.

Den Abend haben wir mit einem Abendessen im Biergarten des Nostalgie-Wirtshauses Roßstall, welches zum Arterhof gehört abgeschlossen.

Am nächsten morgen dann auf einem Premium-Komfort-Platz eingecheckt. Das Premium steht vor allem für Premium Sanitärbereich, dieser kann nur mit Chip-Schlüssel geöffnet werden und ist wirklich beachtenswert.

Bad Birnbach, wie der Arterhof ist von vielen Kurgästen bevölkert. Das heißt, das Durchschnittsalter liegt relativ hoch. Auf dem Campingplatz selber gab es fast keine Kinder und dadurch eine unglaubliche Ruhe. Das ist Clamping!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

In Bad Birnbach gibt es das Wirtshaus Wasner mit tollem Biergarten, ein Besuch ist absolut empfehlenswert. Gäste des Platzes haben uns den Imbiss von Wasner im Ort empfhohlen, dazu hat es dann aber nicht mehr gereicht.

Ansonsten eignet sich Bad Birnbach hervorragend zum Radfahren, vor allem im Tal der Rott – die Gegend heist ja auch Rottal.